Datenschutz in der Unternehmenspraxis

Heute werden alle wichtigen Unternehmensdaten in elektronischer Form vorgehalten und zur Verfügung gestellt. Aus diesem Grunde ist eine Strategie zum Schutz der personenbezogenen Daten und anderer unternehmenskritischer Daten zwingend. Ein Datenverlust oder ein Datenschutzverstoß kann bei Kunden, Geschäftspartnern, Investoren und Mitarbeitern zu einem irreparablen Vertrauensverlust führen und zwar unabhängig von der Unternehmensgröße. Zudem verliert ein Unternehmen durch eine Datenpanne Geld; Image und Reputation werden nachhaltig beschädigt.

Unser Leistungsportfolio

Die Experten für Informationssicherheit, 
Datenschutz und Digitalisierung

  • GAP-Analyse Datenschutz
  • Benennung zum externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Meldung von Datenschutzverletzungen an die Datenschutzaufsicht (72 Stunden Frist!)
  • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
  • Sicherheit der Verarbeitung von Daten
  • Auftragsverarbeitung (u.a. Cloud Computing)
  • Datentransfer in das nicht EU-Ausland
  • Wahrnehmung der Auskunftsrechte
  • Datenschutzfolgeabschätzungen – DSFA
  • Erstellung von Löschkonzepten uvam.
Lieber Geld verlieren, als Vertrauen!
- Robert Bosch

Die Verantwortung für den Datenschutz im Unternehmen liegt bei der Unternehmensleitung. Diese ist verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, wenn mindestens zwanzig Beschäftigte personenbezogene Daten verarbeiten. Personen-bezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Darunter fallen Mitarbeiterdaten, aber auch Daten von Kunden, Lieferanten und Interessenten. Dies können sein: Name, Anschrift, Standortdaten, Online-Kennung, genetische Daten, Krankheiten, wirtschaftliche Daten, Einkommen, Konfession, Vereinszugehörigkeit, arbeitsrechtliche Beurteilungen, Kontodaten etc.

Die häufigsten Datenschutzvorfälle werden von Mitarbeitern unbewusst oder ungewollt verursacht. Beispielhaft ist der Verlust von Firmenlaptops oder unverschlüsselten Datenträgern, ungewollte Installation von Schadsoftware durch Cyberangriffe und Nutzung von nicht im Unternehmen freigegebener Systeme wie WhatsApp u.a., die zum Verlust der Vertraulichkeit von Unternehmensdaten führen.

Wir sensibilisieren Ihre Mitarbeiter in Präsenzschulungen und geben Ihnen Handlungsempfehlungen, wie Sie Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Authentizität im Unternehmen sicherstellen können. Die Schulung von Mitarbeitern führt insgesamt zu einem höheren Schutzniveau für alle wichtigen Unternehmensdaten und Betriebsgeheimnisse.

Haftungsrisiko Datenschutz

Kommen die Geschäftsführer und Vorstände dieser Verpflichtung nicht nach, gehen Sie ein hohes Haftungsrisiko ein und müssen für dadurch entstandene Schäden aufkommen. Die Haftungsrisiken ergeben sich aus der europäischen Datenschutzgrundverordnung – DSGVO und können bei Verstößen mit einem Bußgeld von bis zu 20 Millionen € oder 4% des weltweiten jährlichen Umsatzes belegt werden. Beispiele hierfür sind: das Fehlen eines Datenschutzbeauftragten im Unternehmen, die Nichtanzeige meldepflichtiger Datenschutzverstöße, die unzulässige Übermittlung in ein Drittland, Verstöße gegen die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten und gegen die Rechte betroffener Personen. Bei schwerwiegenden Verstößen ist eine Freiheitsstrafe möglich und mit immateriellen Schadenersatzansprüchen zu rechnen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Wir beraten Sie gerne!

Kompetenz durch Spezialisierung

In vielen Beratungsunternehmen wird heute noch nach dem Grundsatz: „Jeder Berater kann alles“ vorgegangen. Anders bei uns. Diese Spezialisierung führt mittlerweile zu einer national und international anerkannten Fachkompetenz, die durch Einladung zu Vorträgen und Webcasts zum Ausdruck kommt.

Mehrwert für Unternehmen

  • langjährige Praxiserfahrung
  • Vermeidung von Interessenkonflikten
  • pragmatische Handlungsempfehlungen
  • Kostenvorteil gegenüber internen Lösungen
  • Datenschutz als Wettbewerbsvorteil
  • Imagegewinn
  • Reduzierung von Haftungs- und Reputationsrisiken
  • Einstieg in die Digitalisierung.

Unsere Standorte

Büro Frankfurt

Zum Gottschalkhof 2, 60594 Frankfurt am Main

Büro Stuttgart

Glemsgaustrasse 68, 70499 Stuttgart

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×